SCHLIESSEN

Suche

OeMF

Wir gehören als Arbeitsstelle Ökumene - Menschenrechte - Flucht - Friedensbildung zur Ev.-Luth. Nordkirche. Die drei Arbeitsbereiche sind inhaltlich eng verbunden: Die Hoffnung auf eine Teilhabe Aller an einem gemeinsamen Leben in Frieden und in respektvollem Miteinander der Völker und Religionen bewegt uns. Mit kirchlicher Bildungsarbeit und gesellschaftspolitischem Engagement halten wir diese Themen wach und bringen sie voran. Kirchenasyle, interkulturelle Trainings, ökumenische Begegnungen sind Stichworte unserer Arbeit. Sie finden Annette Reimers-Avenarius, Dietlind Jochims und Julika Koch sowie Birgit Neufert, Wiebke Hemsing und Tina Hinz in der Hafencity in Hamburg.

Beieinander

Ökumene,

das war doch das mit den Katholiken?! Aber nicht nur... weiterlesen...

Religionsfreiheit

Stellungnahme des Interreligiösen Forums Hamburg

gegen die Bestrebungen aus der AfD, die Religionsfreiheit für Muslime und für Juden einzuschränken. mehr

 

 

Füreinander

Transparent beim Kreuzweg für die Rechte der Flüchtlinge
© Birte Burgänger

Flucht und Menschenrechte

Welchen Auftrag nimmt die Nordkirche hier wahr?weiterlesen...

Kreuzweg am Karfreitag

18. Kreuzweg für die Rechte der Flüchtlinge „Bleibet hier!“

Am Karfreitag, 14.04.2017 gehen wir mit einem Kreuzweg
Beginn um 12:30 Uhr vor dem Rathaus Hamburg,
Abschluss gegen 15 Uhr in der Kapelle des Ökumenischen Forums HafenCity (Shanghaiallee 12-14).

Mehr Informationen finden Sie hier

 

 

Erklärung

"Das unerträgliche Warten beenden! Familiennachzug für Geflüchtete ermöglichen!"

Lesen Sie die Erklärung der regionalen Flüchtlingsbeauftragten der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland hier

 

 

Zur Abschiebung afghanischer Flüchtlinge:

Bischof Magaard bestärkt Schleswig-Holsteins Innenminister Studt

Gothart Magaard, Bischof im Sprengel Schleswig und Holstein der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland gibt Statement zu den vom Bundesministerium geplanten Abschiebungen afghanischer Flüchtlinge ab. Lesen Sie die Pressemitteilung hier

Miteinander

Symbolbild Friedensbildung
© Referat Friedensbildung

Friedensbildung

Frieden ist zentraler Bestandteil kirchlicher Botschaft! weiterlesen...

Workshop

Wer sitzt (nicht) mit am Tisch?

Wir laden ein zum Rassismus-Awareness-Training mit Reverend Berverly Thomas, GB. Vom 21. - 23. März 2017 in der Perez Chapel International, Borgfelder Straße 34, 20537 Hamburg. mehr

 

 

Themengottesdienst

Der Sonntag "Judika"

in der Passionszeit (02. April 2017) thematisiert in besonderer Weise Recht und Gerechtigkeit. Dieses Jahr haben wir „Gerechtigkeit und Frieden“ als Fokus gewählt. Frieden ist dabei mehr als die Abwesenheit von Gewalt. „Shalom“ und „Eirene“ sind die Worte die in der Bibel dafür benutzt werden. Beide Worte bedeuten Heil-, Gesund- und Ganz-Sein von Menschen und sind eng verknüpft damit, dass Leben in Gemeinschaft gelingt und gerecht ist. Mehr Informationen und Materialien finden Sie unter www.sonntag-judika.de

Vortragsabend und Studientag

Zwei Seiten einer Medaille?

Den rassitischen und sexistischen Mustern auf der Spur. Wir laden ein vom 4. bis 5. April 2017 ins  Ökumenische Forum HafenCity, Shanghaiallee 12,20457 Hamburg. mehr

 

 

Evangelische Kirche Deutschland

EKD-Friedensbeauftragter: Das Schweigen durchbrechen auf dem Weg zum Frieden

mehr

 

 

Aufruf zu Friedensgebeten

Friedensgebete im Bereich der Nordkirche

Eine Auflistung der regelmäßigen Friedensgebete finden Sie hier...